Kaffeehausbetrieb

Wie wahr, wie wahr: Vieles lernen wir nicht am „grünen Tisch“, sondern im „richtigen Leben“. Dazu gehört auch die Erfahrung von Versuch und Irrtum, um zu wissen, was zielführend ist und was nicht.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass „normaler Kaffeehausbetrieb“ und gleichzeitig eine größere Veranstaltung nicht gut vereinbar sind. Wir möchten im Ephata beide Möglichkeiten anbieten: Gemütlich zusammen sitzen, plaudern, Freunde treffen, spielen, lesen, kleinere Gruppen die sich zu einem Thema austauschen und andererseits:
– Feste, Konzerte, Vernissagen – halt all das, wofür die eigene Wohnung zu klein ist, oder wofür man und frau einen öffentlichen Raum braucht.

Wir wollen uns bemühen, Klarheit zu schaffen. Daher folgende Regelung:
– Dienstag bis Donnerstag ist Raum für „normalen Kaffeehausbetrieb“, Treffen und Veranstaltungen von Gruppen
– Freitag und Samstag ist Raum für Feste und das ganze Cafe beanspruchendeVeranstaltungen.

So freue ich mich auf ein Wiedersehen bei einem unsere Events oder „einfach so“!

Gertrude Stagl
Projektleiterin Cafe Ephata