Vorwort

von Gertrude Stagl

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die in der Zeit der Corona-Krise anderen Mut machten mit Liedern, mit der Einladung zum Gebet oder mit Texten! DANKE!!!! Hat sehr gut getan.
Michaela schrieb in ihrem Text u.a.: „Ich glaube, dass diese Zeit die Einladung birgt, dass wir die geistige Verbindung, die wir alle miteinander haben, mehr entdecken können und lernen, sie bewusst gut zu leben.“ … um auf lange Sicht ALLE gut leben zu können.
Ich wünsche uns, dass wir diesen Heiligen Geist – die Ruach, immer mehr entdecken, die uns miteinander verbindet! „Der Geist weht, wo er will!“, heißt es in der Bibel, d.h. es ist eine weltweite Verbindung! Wobei wir auch diese überschaubaren Verbindungen brauchen.
Danke an alle, die im Ephata „Verbindung ermöglichen“ und konkrete Programmpunkte anbieten! Und danke an alle, die sich ansprechen lassen und die Einladung annehmen!
Wenn dieses Ephata-Programm bei euch – Ihnen ankommt, ist die Corona-Krise hoffentlich vorbei und wir können uns wieder z.B. im Ephata treffen!

Gertrude Stagl